Wasserstrahlschneiden

Die Schneidtechnik mit Wasserstrahl ermöglicht eine staub- und gasfreie Bearbeitung von fast allen Materialien. Die Nachbearbeitung der Schnittkanten entfällt und die Konturen unterliegen keiner thermischen Beeinflussung – eine ideale Technologie für Ihre ganz besonderen Wünsche.

Wir bieten Ihnen:

  • Tafelformat von 3000 x 2000 mm
  • Schnitt von Stahl, Edelstahl, Hartgestein, Kunststoffe, Kautschuk, Glas, Keramik
  • Abrasiv- und Hochdruckwasserstrahlschneiden

Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

(051 32) 92 96 - 0

(051 32) 92 96 - 10

Im Kleifeld 21
31275 Lehrte/Hannover

Laserschneiden 2D

Das Laserschneiden 2D wird als thermisches Trennverfahren für plattenförmige Materialien angewendet.

Laserschneiden 3D

Laserschneiden 3D ist für die Blechbearbeitung in komplexen Anwendungsbereichen, wie z.B. dem Prototypenbau.

Laserschweißen

Laserschweißen wird u. a. zum Fügen von Bauteilen in Metall- und Blechbearbeitung eingesetzt.

Entgrattechnik & Glasperlenstrahlen

Wir entgraten Ihre Laserzuschnitte und versehen sie auf Wunsch mit einer hochwertigen Oberfläche.

Wasserstrahlschneiden als präzises Schneideverfahren

Das Wasserstrahlschneiden ist ein modernes Trennverfahren im Bereich der Metallbearbeitung und im Blechzuschnitt. Edelstahl zu schneiden, ist mit dem Trennverfahren ebenfalls möglich. Man unterscheidet beim Wasserstrahlschneiden zwischen dem Trennverfahren mit reinem Wasser und dem Abrasivschneiden, bei welchem dem Wasser ein pulverähnliches Material zugesetzt wird, um die Schneidewirkung zu verbessern. Während das Schneiden mit einem reinen Wasserstrahl zum Trennen eher weicher Werkstoffe dient, wird das Abrasivschneiden bei härteren Materialien, beispielsweise im Bereich der Metallbearbeitung oder im Blechzuschnitt, eingesetzt. Sogar extrem harte Materialien wie Stahl, Keramik oder Glas lassen sich mithilfe des Wasserstrahlschneidens bearbeiten.

Das Wasserstrahlschneiden gilt als ein umweltfreundliches und exaktes Trennverfahren, da der Materialabtrag auf dem hohen Arbeitsdruck beruht, mit dem der Wasserstrahl mit oder ohne Abrasivstoff auf das zu bearbeitende Material trifft. Starke Materialverformungen, wie diese bei thermischen Trennverfahren häufig auftreten, bleiben beim Schneiden mit einem Wasserstrahl aus. Auch bei anderen Trennverfahren auftretende hohe Bearbeitungskräfte wirken nicht auf die Werkstücke ein, sodass ausschließlich feinste Partikel abgetragen werden.

Anwendungsgebiete und Vorteile des Wasserstrahlschneidens

Beim Wasserstrahlschneiden werden hochwertige und genaue Schnitte angefertigt, beispielsweise im Bereich der Metallbearbeitung, beim Edelstahl Schneiden oder beim Blechzuschnitt. Durch den hohen Druck von mehreren 1000 bar und die optionale Anwendung von Abrasivsand wird eine optimale Schneidkraft auch bei extrem starken und strapazierfähigen Materialien erreicht. So ist es auch problemlos möglich, Edelstahl zu schneiden oder noch härtere Materialien. Bei der Schnittqualität kann zwischen einem groben Schnitt und einem Feinschnitt gewählt werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die zu verarbeitenden Materialien weder mechanisch noch durch Hitze oder Kälte übermäßig beeinträchtigt werden. Auch das Bearbeiten von Werkstoffen mit hohen Verarbeitungs- und Schnittgeschwindigkeiten stellt kein Problem dar.

Ihr kompetenter Partner für die Fertigung Ihrer Bauteile

Mit unserer über 50 Jahre langen Erfahrung als professioneller Dienstleister auf dem Gebiet der Metallverarbeitung und im Wasserstrahlschneiden sind wir gerne Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Fertigung hochwertiger Bauteile mittels Wasserstrahlschneiden geht. Mit unserer Hilfe können Sie Ihre anspruchsvollen Projekte erfolgreich umsetzen. Egal, ob Metall, Edelstahl oder Verbund- sowie Kombiwerkstoffe; wir schneiden Ihre Werkstoffe wunschgemäß zu und fertigen dadurch präzise Bauteile an, die Sie sofort weiterverarbeiten können. Mithilfe von Wasser, Druck und Abrasivstoffen, den drei Grundvoraussetzungen für präzises Wasserstrahlschneiden, lassen sich unterschiedlichste Geometrien aus ebenen oder leicht gekrümmten Oberflächen herstellen. Es lassen sich sowohl kleine, mittlere als auch große Anzahlen von Werkstücken herstellen, wobei auch komplizierte Schneidgeometrien möglich sind. Durch die hohen Schnittgeschwindigkeiten findet nur eine nur relativ geringe Materialbeeinflussung statt. Nachbearbeitungen sind in der Regel nicht notwendig, außerdem entstehen nur geringe Materialverluste, wodurch das Verfahren für Sie relativ kostengünstig umgesetzt werden kann.